Weinbau

Vanetscha

Ein gelungenes Werk, der neue Rebberg Vanetscha. Nach diversen Verhandlungen mit dem Bodenbesitzer, dem Hochbauamt des Kantons St. Gallen, und den verschiedenen Berhörden wurde die Parzelle in das Rebbaukataster aufgenommen. Nach eingegangener Baubewilligung konnten wir im Frühling 2012 mit der Terrassierung und damit mit dem Bau des neuen Weinberges in der damaligen Wiese beginnen. Nachdem das Drahtgerüst erstellt war, haben wir Müller Thurgau Reben gepflanzt, Bewässerung und Seitennetze montiert.

Entstanden ist daraus ein Wingert, der sich perfekt ins Landschaftsbild einfügt.

Burg

Saburger

In der höchstgelegenen Rebparzelle an der Porta Romana werden Müller Thurgau angebaut. Diese Parzelle eignet sich hervorragend für diesen kräftigen Weisswein. Gekeltert wird dieser in der Kellerei des Weingut Gonzen in Sargans.

Saburger mit St. Georg Kapelle

 

 

Loch

Eine sehr strukturreiche Landschaft umgeben von den mächtigen Numulitenkalkfelsen der Ruine Wartenstein mit herrlichem Blick in die Bündner Herrschaft. Eine Hangausrichtung nach Süden auf 670 müM. Hier gedeiht vor allem Pinot Noir und Gamaret. Aus dieser Parzelle stammt der 50cl Blauburgunder und das Cuvee Schloss Wy (Gamaret und Pinot Noir).

DSCN5423

Laritsch

Laritsch

Unterteilt in zwei Lagen auf ca. 600müM nahe am Rhein. Die untere Parzelle ist sehr steil, bis 50% Neigung und nach Süden gerichtet, da kann im Sommer sehr hohe heiss sein, da es vom Unterluft geschützt ist. Bepflanzt mit Pinot Noir und mit einer Tröpflibewässerung bestückt. Der Boden ist hier sehr flachgründig. Bei längerer Trockenheit leiden die Reben immer unter grossem Stress.

Mit dem Bewässerungssystem können wir mit wenig Wasser, in trockenen Sommer, eine sehr gute Weinqualität erreichen. Aus diesen Trauben wird der Pinot Noir Auslese gekeltert.

In der mittleren Parzelle wurden im Herbst 2018 die Pinot Noir Reben gerodet und im Frühjahr 2019 durch Johanniter ersetzt.

neue Mauern in Laritsch

Die oberste Parzelle ist nach Osten gerichtet und mit Querterrassen nach Süden bepflanzt. In den Jahren 2009 + 2010 wurden durch das Projekt der Golf Natura Stiftung die Trockenmauern erneuert.  2015 wird die letzte Etappe terrassiert und in 2016 mit der weissen PIWI Sorte Johanniter bepflanzt.

DSCN6897

 

Klinikwingert

Seit 2013 haben wir die Rebfläche von ca. 1ha von der Klinik St. Pirminsberg gepachtet. Davor wurde dieser Weinberg von der Psychiatrischen Klinik selber bewirtschaftet und in die Therapie für psychisch kranke Menschen integriert.

Der grösste Teil des Drahtgerüstes musste erneuert werden.  Aus Sicherheitsgründen für die Bewirtschaftung muss auf einem Felsvorsprung die Mauer erneuert werden. Dabei wird ein Aussichtspunkt integriert.

Auf dieser Parzelle gedeihen Reben, die über 50 Jahre alt sind aber noch befriedigende Erträge liefern. Ein Teil wurde neu terrassiert und mit Chardonnay Reben bepflanzt.

 

Klinikwingert